Intern
    Lehrklinik

    Die Würzburger Lehrklinik

    Foto: Archiv Lehrklinik

    Mit der neuen Approbationsordnung wurde ein verstärktes Augenmerk des Medizinstudiums auf die Ausbildung in praktischen Fähigkeiten gelegt.

    In Würzburg gründete sich daher aus einer studentischen Initiative und der Unterstützung von engagierten Klinikern im Jahre 2004 das SkillsLab, seit 2009 erweitert zur Lehrklinik Würzburg.

    Das Kursangebot der Lehrklinik orientiert sich am bisherigen Curriculum des Medizinstudiums an der Würzburger Medizinischen Fakultät und ist eng verzahnt mit den Lehrveranstaltungen an den Kliniken.

    Zusätzlich bereichern freiwillige Kurse, wie der PJ-Vorbereitungskurs, vertiefende Untersuchungskurse oder Sonographiekurse, das Angebot.

    Foto: Archiv Lehrklinik - Team SoSe2016

    Grundgedanke ist das Lernen in der realitätsgetreu nachgestellten klinischen Situation, angefangen von der Atmosphäre eines Krankenzimmers auf einer Bettenstation, in einem Intensivzimmer bis zu einem voll eingerichteten Operationssaal.

    Die Ausstattung mit Phantomen und Simulatoren ermöglicht das Training praktischer Fähigkeiten unter standardisierten Bedingungen. Wiederholungen sind unbegrenzt möglich und Fehler haben noch keine Folgen.

    Finanziert wird dieses Projekt mit Unterstützung aus Studiengebühren sowie aus Mitteln des Universitätsklinikums und des Studiendekanats.

    Neue Lehr- und Lernformen wie E-Learning, objektiv strukturierte klinische Prüfungen (OSCE), elektronische Prüfungsauswertung, Unterricht mit Schauspielpatientinnen und -patienten sowie problemorientiertes Lernen in Kleingruppen finden zunehmend Raum in der Ausbildung der Würzburger Medizinstudierenden.

    Foto: Archiv Lehrklinik

    Neben den Pflichtkursen besteht die Möglichkeit, unter Aufsicht geschulter Tutorinnen und Tutoren die praktischen Fähigkeiten zu perfektionieren.

    Dieses Konzept des sogenannten Peer-Teachings, bei dem Kommilitoninnen und Kommilitonen aus höheren Semestern ihre jüngeren Kolleginnen und Kollegen unterrichten, bietet beiden Seiten viele Vorteile. In dieser entspannten Lernatmosphäre haben Fehler keine Folgen und die Hemmschwelle für Fragen sinkt. Die Tutorinnen und Tutoren profitieren ebenfalls von ihrer Tätigkeit, sammeln erste Erfahrungen in der Lehre und verbessern ihre praktischen Kenntnisse.

    Mit dem Ausbau der Lehrklinik erreichen wir eine erhebliche Verbesserung der Ausbildung der Würzburger Medizinstudierenden.

    Wir wünschen uns, dass die Studierenden der Medizin bis zum Abschluss ihres Studiums alle grundlegenden Fertigkeiten praktisch-ärztlichen Handelns beherrschen und mit den Patientinnen und Patienten eine vertrauensvolle und zielgerichtete Kommunikation aufnehmen können.

    Zusammen mit den Kenntnissen aus den theoretisch-medizinischen und den klinischen Fächern soll auf diese Weise eine ganzheitliche ärztliche Grundausbildung erreicht werden.

    Kontakt

    Lehrklinik Würzburg
    Josef-Schneider-Straße 2
    Haus D7
    97080 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Medizin, Geb. D7